Profil

Portrait Hans-Peter-HüschHans-Peter Hüsch (1954)

Konfliktklärung ist für mich ein Prozess mit vielen kleinen Schritten. Meine Beratung macht Zusammenhänge und Beteiligte in komplexen Konfliktsituationen sichtbar – ich zeichne eine Landkarte der Probleme, so dass neue Wege erkennbar werden. Ich entwickle Bearbeitungsansätze, die für alle Beteiligten nachvollziehbar und transparent sind. Dabei habe ich keine Angst vor „heißen Eisen“.

Ausbildung

  • Wirtschaftsmediator (Grundig-Akademie für Management und Führungskräfte, Nürnberg)
  • Evang. Sozialsekretär
  • Staatl. gepr. Maschinenbautechniker

Qualifizierte Weiterbildung

  • Kontinuierliche Supervision von eigenen Mediations- und Coachingfällen
  • Train the Trainer: Wissentransfer bei Trainings zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Unfallkassen, Dresden
  • Coaching und Systemische Fragen in der Beraterpraxis, Odenwald Institut
  • Systemische Organisationsberatung und Beratertraining, Will & Partner, München
  • Beratung von Menschen in schwierigen Arbeits- und Lebenssituationen: Weiterbildungen in Methoden der Erwachsenenbildung, Moderation von gruppendynamischen Prozessen in Arbeitsgruppen bei der AEEB (Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Erwachsenenbildung), Tutzing
  • Grundlehrgang, Fachkräfte für Arbeitssicherheit beim Bayerischen Landesinstitut für Arbeitssicherheit, München

Ich bin Mitglied im Bundesverband Mediation und orientiere mich an den bundesweiten Richtlinien für qualitative Mediation und Schlichtung.

Berufserfahrung

Seit 2001 freiberuflicher Konfliktberater, Trainer, Coach, Mediator

1999–2000 Institut für faires Konfliktmanagement und Mediation, Köln: Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Trainer im EU-Projekt „Qualifizierung von betrieblichen Konfliktlotsen“ QUAK

1994–1998 anstiftung, gemeinnützige GmbH, München: Projektleiter und wissenschaftlicher Mitarbeiter

1985–1994 Amt für Industrie und Sozialarbeit der Evang.-Luth. Kirche in Bayern: Sozialsekretär, Beratung von Menschen in schwierigen Arbeits- und Lebenssituationen

1971–1985 Maschinenbautechniker und Maschinenschlosser

Methoden und Schwerpunkte

Grundlage meiner Arbeit ist ein systemischer Beratungsansatz – mein Methodenspektrum umfasst:

  • Themenzentrierte Interaktion nach Ruth Cohn
  • Konfliktdiagnose nach Friedrich Glasl
  • Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg
  • Klärungshilfe nach Christoph Thomann
  • Kommunikation nach Schultz von Thun
  • Prozessbegleitung
  • SPOT – Analyse (Stärken-Probleme-Chancen-Risiken)
  • Alle gängigen Methoden aus der Erwachsenenbildung: Metaplan, Brainstorming, Bildkartei, Mindmapping etc.

Themenschwerpunkte meiner Arbeit sind:

  • Konstruktive Konfliktbearbeitung für Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Konfliktberatung, Konfliktmoderation, Mediation
  • Reflexion und Weiterentwicklung des eigenen Führungsstils
  • Begleitung bei Veränderungsprozessen in Abteilungen und Ämtern
  • Mitarbeitergespräche führen, Zielvereinbarungen
  • Teamentwicklung
  • Personal- und Organisationsentwicklung

Netzwerk

Je nach Art und Umfang der Aufgabenstellung arbeite ich zusammen mit Partnerinnen und Partnern aus den Bereichen Personal- und Organisationsentwicklung, Arbeits- und Wirtschaftsrecht, Kulturmanagement, Betriebliche Gesundheitsförderung, und Public Health.

Seite drucken

---
http://www.konfliktberatung-huesch.de/hans-peter-huesch | Ausdruck vom: 22.11.2017 12:17

Hans-Peter Hüsch | Dörpfeldstraße 51 d, 22609 Hamburg
Mobil: 0177 6903208 | Bitte aktivieren Sie JavaScript!